Weltanschauung, Bewegung, Leben: Das Konzept der N.S. Heute

Das Konzept der Zeitschrift N.S. Heute fußt auf den drei Säulen Weltanschauung, Bewegung und Leben. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, Denken und Handeln in Einklang zu bringen. Zugleich wollen wir Euch über interessante Aktionen, Veranstaltungen und Entwicklungen informieren und ein positives Lebensgefühl vermitteln. Denn auch, wenn unser Volk derzeit schwere Zeiten durchmachen muss und in seiner schieren Existenz bedroht ist, ist das kein Grund, sich zu verkriechen und seine Wut still in sich hineinzufressen!

Unser Vaterland hat so viel Schönes zu bieten, das die Demokraten (noch) nicht kaputtmachen konnten: Denkmäler, Wälder, Berge, Seen und einen reichhaltigen Kulturschatz, den uns unsere Altvorderen hinterlassen haben. All das gibt uns wertvolle Kraft und Impulse, den politischen Kampf für die Zukunft unseres Landes weiterzuführen.

Weltanschauung

Das erste Thema unseres dreisäuligen Konzeptes ist die Weltanschauung. In dieser Rubrik wird es um weltanschauliche Theorie gehen: Was sind unsere Vorstellungen bspw. zu den Themen Volk, Soziales, Wirtschaft und Kultur? Welche großen Denker hat unser Volk hervorgebracht und was waren ihre Kernaussagen? Zusätzlich zu unseren Stammautoren wollen wir in dieser Rubrik auch Gastautoren zu Wort kommen lassen und öffnen unsere Zeitschrift für politische Debatten zwischen den verschiedenen politischen Strömungen des Nationalismus.

Bewegung

In der Rubrik „Bewegung“ geht es allgemein um die Entwicklung des Nationalen Widerstandes. Hier werden Artikel zum Themenfeld „Strategie und Taktik“ veröffentlicht, außerdem fundierte Demonstrations- und andere Veranstaltungsberichte, Reportagen über nationale Anlaufstellen im In- und Ausland, Interviews mit Aktivisten, Politikern, Musikern und Publizisten sowie Porträts über verdiente Persönlichkeiten aus dem Nationalen Widerstand. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Bewegungsgeschichte: Wie sah die Bewegung vor 20, 30 oder 40 Jahren aus, wer waren damals die maßgeblichen Protagonisten und mit welchen Aktionen wandte man sich an die Öffentlichkeit?

Leben

Die dritte Säule, die wir Nationalisten auf keinen Fall vernachlässigen dürfen, ist neben der weltanschaulichen Bildung und der politischen Praxis eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Wir wollen uns nicht in Subkulturen verkriechen, wir wollen dem Ungeist des Regimes eine nationale Gegenkultur entgegensetzen! In dieser Rubrik geht es u.a. um die Themen Sport, Natur, Reisen, Kultur und Geschichte.

Um das Ganze abzurunden…

…gibt es in jeder Ausgabe mindestens eine Buchbesprechung, eine Kolumne mit juristischen Ratschlägen und eine Glosse zu einem aktuellen Thema. Natürlich nehmen wir auch Leserbriefe gerne entgegen, die wir in unsrer Zeitschrift veröffentlichen.

Wenn wir Euer Interesse geweckt haben, dann geht regelmäßig auf unsere Netzseite und unsere Facebook-Seite, wo wir Euch weiter über das Projekt auf dem Laufenden halten werden.

Eure N.S. Heute-Mannschaft

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*