Michael Ellenbogen – Gigantische Visionen: Architektur und Hochtechnologie im Nationalsozialismus

Welche gigantischen Bauwerke sollten errichtet werden, welche Hochtechnologien waren in der Planungsphase oder wurden bereits entwickelt? – Dieses Buch gibt Aufschluss darüber, wie Deutschland bei einem anderen Ausgang des Krieges vielleicht ausgesehen hätte…

Die für Berlin geplante Halle „Germania“ sollte Platz für 180.000 Menschen bieten, aber auch für Wien und Hamburg waren Großbauten in Planung, wie sie am Parteitagsgelände in Nürnberg bereits errichtet worden waren. Auch die Waffenprojekte des Dritten Reiches waren teils gigantisch (wie die geplante Midgard-Schlange, ein Fahrzeug von 500 Metern Länge oder der Panzer-‚Ratte‘ in der Größe eines mittleren Hauses), teils zukunftsweisend, wie die Entwürfe von Nurflügelflugzeugen oder Langstreckenraketen. Auch die Großkampfschiffe der deutschen Kriegsmarine – darunter der Flugzeugträger ‚Graf Zeppelin‘ – und das geheimnisvolle Führerhauptquartier Riese in Niederschlesien werden behandelt.

Aus dem Inhalt:

  • Die geplanten Großbauten in München, Wien, Hamburg und Berlin – der künftigen Hauptstadt „Germania“, deren „Große Halle“ mit einem Platz für 180.000 Menschen das weltgrößte Gebäude sein sollte.
  • Die errichteten Großbauten – das Parteitagsgelände in Nürnberg und die „Prora-Anlage“, der größte Hotelkomplex des Dritten Reiches auf Rügen.
  • Breitspurbahn und Reichsautobahn als gigantische Verkehrsprojekte.
  • Großwaffen für das Heer: – die Midgard-Schlange, das größte jemals geplante Fahrzeug mit einer Länge von über 500 Metern – das Projekt „Ratte“, ein 1.000 Tonnen schwerer Panzer von der Größe eines mittleren Wohnhauses – die Amerika-Rakete A9
  • Gigantische Projekte der Luftwaffe: – Die „Amerikabomber“-Projekte – Nurflügler als Zukunftsvision im Flugzeugbau
  • Großkampfschiffe der deutschen Kriegsmarine: – das Schlachtschiff Bismarck – der Flugzeugträger – der deutsche U-Boot-Typ XXI

Michael Ellenbogen – Gigantische Visionen. Architektur und Hochtechnologie im Nationalsozialismus. Ares-Verlag Graz, 4. Auflage 2019, 263 Seiten mit 170 s/w-Abbildungen, Hardcover, 19,90 €.

Hier geht es zur Bestellung!

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*