Neu im Netzladen: Bücher und Broschüren von Jürgen Rieger!

Jürgen Rieger war nicht nur der Anwalt für Deutschland, er war bis zu seinem Tod auch der Vorsitzende der „Artgemeinschaft“ und Verfasser zahlreicher Bücher und Broschüren zum Thema Religionskritik, Heidentum und artgemäße Lebensgestaltung.

Von der christlichen Moral zu einer biologisch begründeten Ethik

Viele von uns sind – zumindest in Resten – in ihrer Kindheit mit dem Christentum in Verbindung gekommen, und sei es nur durch Gute-Nacht-Gebete, die Jesus-Geschichten im Kindergarten, Religionsunterricht, Kommunion oder Konfirmation. Auch der Verfasser dieser Broschüre ist konfirmiert worden. Selbst bei späterer Lösung aus der Kirche, der intellektuellen Abkehr, ist aber oftmals – unbewusst – vieles von dem haften geblieben, was als christliche Moral erfahren wurde. Selbst viele, die sich als Freigeister bezeichnen, legen bei der Unterscheidung von „gut“ und „böse“, von „moralisch“ und „unmoralisch“, die christliche Moral zugrunde.

Jürgen Rieger sieht das Hauptübel nicht in der christlichen Praxis, wie Kirchen mit Kirchensteuern, Priestern, Hexen- und Ketzerverfolgung und Kreuzzügen umgehen, sondern in der christlichen Moral. Das andere ist weitgehend Vergangenheit; es hat uns da entsetzlich geschadet – die christliche Moral aber bestimmt noch heute überragend unser Leben, die Massenmedien, die Politik. Der Autor weist nach, dass diese Moral volksfeindlich, darüber hinaus lebensfeindlich insgesamt ist, sie das Römische Weltreich zugrundegerichtet hat und dies auch bezweckte, dass sie zurecht von Nietzsche als nihilistisch bezeichnet worden ist, weswegen er die „Umwertung aller Werte“ forderte.

Jürgen Rieger – Von der christlichen Moral zu einer biologisch begründeten Ethik. Schriftenreihe der Artgemeinschaft, Hamburg, 3. Auflage 2011, 76 Seiten, Broschüre DINA5, 4,50 €.

Unser Wollen

Mit dieser Broschüre kommt Jürgen Rieger dem Wunsch einiger Gefährten nach, die einführenden Kapitel und das Schlusswort seiner Arbeit „Weg und Ziel der Artgemeinschaft – Germanische Glaubensgemeinschaft“ in einer handlichen, zur Werbung weit zu verbreitenden Schrift herauszugeben.

Jürgen Rieger – Unser Wollen. Schriftenreihe der Artgemeinschaft, Hamburg 2001, 37 Seiten, Broschüre DINA5, 2,50 €.

Ahnenverehrung – Weg zur irdischen Unsterblichkeit

Jürgen Riegers letztes Buch! An diesem Buch hat der Autor und Leiter der Artgemeinschaft, Jürgen Rieger, im wahrsten Sinne des Wortes bis zum letzten Atemzuge gearbeitet. Über fünf Jahre lang hat er in mühsamer Kleinarbeit all das zusammengetragen und mit seinen für uns alle verständlichen Worten dokumentiert, was dieses Buch nicht nur zu einem Standardwerk für die Artgemeinschaft macht, sondern auch für alle anderen Geschichts- und Religionsinteressierten. Die Verehrung der Ahnen gehört zum Kernbestand und unverwechselbaren Charakteristikum heidnischer Religiosität. Über fünf Jahre lang hat Jürgen Rieger alles zusammengetragen und dokumentiert, was zu diesem Thema von Bedeutung ist. Die letzten Zeilen dieses Buches hat Jürgen Rieger in Schweden nur wenige Tage vor seinem für uns alle unerwarteten und unfassbaren Tod geschrieben. Somit ist dieses Buch sein letztes Werk, und es wird ebenfalls dazu beitragen, seiner ewig zu gedenken: Ewig lebt der Toten Tatenruhm!

Das Buch ist ein Standardwerk – und das Vermächtnis des Autors zugleich.

Jürgen Rieger – Ahnenverehrung. Weg zur irdischen Unsterblichkeit, Buchreihe der Artgemeinschaft, Stockstadt 2010, 168 Seiten, gebunden, 14,90 €.

Hier geht es zur Bestellung!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*