N.S. Heute Nr. 22 erscheint nächste Woche / Wichtige Mitteilung zum Netzladen

Liebe Leser und Freunde der deutschen Sache,

zuerst die gute Nachricht: Die Sommerausgabe 2020 der N.S. Heute erscheint kommende Woche und kann ab sofort in unserem Netzladen bestellt werden. Nach Erscheinen wird das Heft umgehend an unsere Abonnenten und Besteller ausgeliefert. Die schlechte Nachricht: Der Haftantritt unseres Schriftleiters Sascha Krolzig rückt näher (alle Infos zu diesem Fall gibt es hier), weshalb unser Online-Shop zum Wochenende vorerst aus dem Netz genommen wird. Alle Bestellungen, die bis dahin bei uns beigehen, werden selbstverständlich ganz normal bearbeitet und ausgeliefert.

Voraussichtlich ab der kommenden Woche geht unser Verlagsprogramm auf den Netzladen von „Patrioten Propaganda“ über. Die bisher erschienenen N.S. Heute-Ausgaben sowie unsere Buchveröffentlichungen „Hermann muss fallen“, „Kill the Boer!“ und der neue „Rechtsratgeber für Dissidenten“ können demnächst unter www.patrioten-propaganda.net bestellt werden.

Während unser Schriftleiter seine Gesinnungshaft absitzt, gehen sowohl die redaktionelle Arbeit an der N.S. Heute als auch das Vertriebsgeschäft an bewährte Kameraden über, die das Projekt während der Haftzeit von Sascha Krolzig fortführen werden. Aufgrund der geänderten Situation werden wir die N.S. Heute wahrscheinlich nicht mehr in dem gewohnten Zwei-Monats-Rhythmus herausgeben können. Als Ziel haben wir angepeilt, die nächsten Hefte jeweils quartalsweise zu veröffentlichen. Das Projekt N.S. Heute wird aber auf jeden Fall weitergeführt, weshalb wir unsere Abonnenten bitten, Ihr Abo ganz normal durch Zahlung auf unser Konto zu verlängern, wenn bei der nächsten Ausgabe eine Rechnung oder eine Mahnung beiliegen sollte (bitte Anschreibezettel beachten).

Die Sommerausgabe der N.S. Heute

Nun aber zu der langerwarteten Sommerausgabe der N.S. Heute: Beim Titelthema geht es diesmal – wie könnte es auch anders sein? – um die Ausschreitungen und Gewalt-Exzesse von schwarzen Banden und ihren linksextremistischen Unterstützern in den USA. Neben dem Leitartikel „Amerika brennt“ von Sascha Krolzig haben wir zu diesem Thema ein Interview mit einem der bekanntesten Vertreter der weißen Bürgerrechtsbewegung in den USA geführt: David Duke saß für die Republikanische Partei im Abgeordnetenhaus von Louisiana und ist bis heute ein weltweit gefragter Gesprächspartner und Vortragsredner – und er hat über „Black Lives Matter“ einiges zu erzählen!

Des Weiteren sprachen wir mit dem „Volkslehrer“ Nikolai Nerling über die deutschlandweiten Anti-Corona-Proteste und mit Dieter Riefling über das Ende der elfjährigen Kampagne zum „Tag der deutschen Zukunft“. Manfred Breidbach beschäftigt sich in „Operation gelungen – Patient Sozialfall“ mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise und Maik Mosebach untersucht in „Die Gesellschaftsproblematik“ die aktuellen gesellschaftlichen Spaltungen im Merkel-Regime. Unsere Autoren berichten von einer Pfingstwanderung an der Ostsee, vom Absolvieren verschiedener Leistungsschwimmabzeichen und porträtieren zum 60. Todestag den großen deutschen Volksschauspieler Hans Albers. In der Kolumne „Rechts-Kampf“ geht es diesmal wieder um ein sehr wichtiges Thema, nämlich um das richtige Verhalten bei einer Hausdurchsuchung. Wie immer runden Buch- und CD-Besprechungen sowie die „Glosse“ das 62-seitige Heft ab.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*