„Die Jugend braucht Vorbilder!“ – Im Gespräch mit “Aktivde”

N.S. Heute: Hallo Kameraden von „Aktivde“! Euer Projekt existiert bereits seit Ende 2019, seitdem konntet Ihr Euren Bekanntheitsgrad stetig erhöhen und Euren Aktionsradius erweitern. Laut Eurem Instagram-Profil bietet Ihr „Aufkleber in Bezug auf Heimat, Kampfsport und Fußball“ an. Mal eine provokante Frage zum Einstieg: Ist Aufkleber kleben nicht total 90er?

Aktivde: Nein, ganz und gar nicht. Es ist wichtiger denn je, wenn man sich auf Deutschlands Straßen umschaut. Gefühlt auf fast jeder zweiten Laterne in Westdeutschland findet man linksextreme Propaganda, die natürlich entfernt werden muss oder mit unseren aussagekräftigen Motiven überklebt werden sollte, um auch dort ein politisches Zeichen zu setzen.

N.S. Heute: Thematisch deckt Ihr mit Euren Aufklebern eine breite Themenpalette ab. Ihr habt Aufkleber gegen Masseneinwanderung im Programm, gegen LGBT-Propaganda und Gender-Geschwafel, für die Verteidigung von Heimat und Identität, aber auch Aufkleber in Bezug auf Fußball und Kampfsport. Nach welchen Kriterien sucht Ihr Euch die Motive denn aus?

Aktivde: Es gibt drei wichtige Faktoren, die zu beachten sind: Aussagekraft, Zeitgemäßheit und das optische Erscheinungsbild.

N.S. Heute: Welche Aufklebermotive gehen bei Euch denn zurzeit am besten weg? Wenn man bedenkt, dass uns das Regime aktuell wieder mit allerhand LGBT-Propaganda auf die Nerven geht, könnte ich mir gut vorstellen, dass das Motiv mit dem durchgestrichenen Regenbogen gerade sehr beliebt ist…

Aktivde: Zurzeit sind definitiv unsere verschiedenen Motive gegen den Gender-Wahnsinn, aber auch Aufklebermotive gegen die linksextreme Antifa sehr beliebt.

N.S. Heute: Habt Ihr einen Überblick, aus welchen Richtungen Eure Unterstützer kommen? Sind es eher die klassischen nationalen Aktivisten, oder kriegt Ihr auch Bestellungen aus der Fußball- und Kampfsport-Szene?

Aktivde: Mittlerweile bekommen wir Bestellungen von allen Seiten. Sowohl aus der Fußballszene, die einfach nur patriotisch ein Zeichen setzen will, aber auch von ganz normalen BRD-Bürgern, denen es gewaltig auf den Keks geht, als Deutscher diffamiert zu werden, bis hin zum Nationalisten, der seine Gegend mit unseren Motiven verschönern will.

N.S. Heute: Die nationale Bewegung beklagt immer wieder ihr lästiges Nachwuchsproblem: Die gestandenen Aktivisten werden immer älter und suchen händeringend nach fähigem Nachwuchs. Wie schafft Ihr es, mit Eurem Angebot eine junge Zielgruppe zu erreichen?

Aktivde: Die Jugend braucht Vorbilder! In unserer Fragerunde, die regelmäßig stattfindet, versuchen wir, die Jugendlichen vom patriotischen oder auch nationalen Weg zu überzeugen, indem wir Ratschläge geben oder auch auf Themenpunkte aus der Gesellschaft und Politik eingehen. Außerdem vernetzen wir jeden, der Aktivismus in seiner Gegend betreiben will oder einfach nur Anschluss zu Gleichgesinnten sucht. Denn aus unserer Sicht betreiben nationale Parteien viel zu wenig Aktivismus, wenn es um das Thema „Nachwuchs“ geht, obwohl uns die Regierung doch in letzter Zeit immer wieder eine gute Vorlage gibt (schmunzelt).

N.S. Heute: Altersmäßig gehört Ihr ja selbst noch zur deutschen Jugend. Welche Themen sind rechten Jugendlichen denn heute besonders wichtig? Ist es überhaupt noch die klassische Ausländer-Thematik, oder geht es der nationalen Jugend heute eher um andere Themen wie Umweltschutz und Verteidigung des traditionellen Geschlechter- und Familienbildes?

Aktivde: Identität ist ein wichtiger Aspekt, aber auch das traditionelle Familienbild von Mann und Frau gilt es, zu bewahren. Alte Werte wie Respekt, Ehrlichkeit und Treue, die bekanntlich in der heutigen Gesellschaft überwiegend verloren gegangen sind, gewinnen jeden Tag größere Bedeutung.

N.S. Heute: Euer Instagram-Hauptprofil hat aktuell rund 3.200 Abonnenten – eine stabile Leistung für eine so junge Truppe. Doch wir kennen ja das leidige Problem der Zensur, erst vor wenigen Tagen wurde das Instagram-Profil vom „Kampf der Nibelungen“ mit über 4.500 Abonnenten gesperrt. Habt Ihr entsprechende Vorkehrungen getroffen, wie Ihr Eure mediale Reichweite halten könnt, falls Euch Instagram auch einmal den Hahn zudrehen sollte?

Aktivde: Die Zensur der BRD haben wir schon zweimal zu spüren bekommen: Damals wurde das erste Instagram-Konto mit knapp 4.000 Abonnenten gelöscht und vor ein paar Tagen das zweite Konto mit ca. 3.900 Abonnenten. Das zeigt aber, dass wir alles richtigmachen. Um weiterhin aktiv und präsent zu sein, haben wir natürlich Vorkehrungen getroffen und uns weitere Konten in sozialen Netzwerken erstellt. Nach dem Motto: Jetzt erst recht!

N.S. Heute: Zum Schluss könnt Ihr natürlich noch etwas Werbung für Euer Projekt machen: Wo können sich Interessenten über Euer Angebot informieren, Bestellungen aufgeben und Bilder von Aktionen einsenden?

Aktivde: Uns findet man bei Telegram unter t.me/aktivkleber oder auf Instagram unter dem Kürzel aktivde.

Erstveröffentlichung in N.S. Heute #31

Hier ein Abonnement der Zeitschrift Nationaler Sozialismus Heute abschließen: www.nsheute.com/abo

Ausgewählte Bücher und Zeitschriften in unserem Netzladen: www.sturmzeichen-versand.de

Schreibe einen Kommentar