Besprechungen #58: Martin Sellner – Remigration

Sellner hin, Sellner her, wir haben ihn zuletzt in unserer Ausgabe #38 für seinen strikten Abgrenzungskurs gegen alles, was der Wiener Identitären-Aktivist für „altrechts“ hält, deutlich kritisiert. Wahr ist aber auch: Seit Monaten diskutiert die politisch interessierte Öffentlichkeit in ganz Deutschland über ihn, über das „Correctiv“-Märchen angeblicher „Deportationspläne“, über das Mitte März ausgesprochene Einreiseverbot Sellners … Weiterlesen

An der roten Ampel – Benehmen oder Revoltieren?

An manchen Tagen erlebe ich es, dass ich mein moralisches Wertegefüge an ziemlich simplen, weil alltäglichen Dingen messen muss. Wie neulich, da stand ich an einer roten Ampel. Eine Kreuzung gewöhnlicher Größe, abends, kaum Verkehr. Bis vor einiger Zeit wäre ich noch treudoof stehengeblieben, hätte brav auf den grünen Kameraden gewartet, der mir den Übergang … Weiterlesen

30 Fragen an… Frank Rennicke

1. Gab es ein – politisches oder persönliches – Ereignis, das Dich für Deinen weltanschaulichen Werdegang geprägt hat? Diese erste Frage möchte ich umfassender beantworten: In meinem Leben gab es etliche „Meilensteine“, die mich prägten, weiterbrachten oder für eine starke Veränderung in meinem Leben sorgten – auch in weltanschaulichen Grundeinstellungen. Optisch veränderte ich von längeren … Weiterlesen

Besprechungen #57: Bobby Sands – Ein Tag in meinem Leben

Am 5. Mai 1981 starb Bobby Sands. Heute wäre er 70 Jahre alt, doch der irische IRA-Kämpfer starb im Alter von nur 27 Jahren während seiner Inhaftierung an den Folgen eines 66 Tage andauernden Hungerstreiks. Nachdem die britische Regierung 1976 den Sonderstatus des „politischen Gefangenen“ abgeschafft hatte, traten die inhaftierten IRA-Mitglieder in einen sogenannten „Blanket … Weiterlesen

N.S. Heute #41 erscheint Ende April – jetzt vorbestellen!

Leitthema: Ausweg „Active Club“ Wohin, Nationaler Widerstand? In seinem Leitartikel stellt Patrick Schröder einen Ausweg aus der organisatorischen Schwäche der Bewegung dar: Die „Active Clubs“, die sich schon in fast allen Ländern mit Bevölkerungen der weißen Rasse organisiert haben. Die ACs fahren weltanschaulich eine klare Linie und werben für ihre Überzeugung, der politische Aktivismus steht … Weiterlesen

Nachruf: Markus Bohrmann (09.01.1966 – 12.04.2024) – getreu bis in den Tod

von Edda Schmidt Als der russische Dissident Nawalny im Straflager starb, war die öffentliche Meinung in Deutschland voller Trauer, Entsetzen und Wut gegen die Unmenschlichkeit, die zu seinem Tod geführt hatte. Aber wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen… Nur, dass hier so gut wie niemand weiß, dass Gleiches auch hier vorkommt – … Weiterlesen

Besprechungen #56: Hanns Johst – Schlageter

Im Glauben an Deutschland Zum 10. Todestag von Albert Leo Schlageter veröffentlichte Hanns Johst 1933 sein gleichnamiges Schauspiel in vier Akten beim Albert Langen / Georg Müller-Verlag in München. Erstmals zum Geburtstag des Reichskanzlers Adolf Hitler am 20. April 1933 in Berlin uraufgeführt und dort bereits unter tosendem Applaus und Ovationen gefeiert, begann somit der … Weiterlesen

„Wir müssen zuerst säen, um ernten zu können“ – Im Gespräch mit Michael Brück über sein neues Buch

N.S. Heute: Hallo Michael! Vor wenigen Wochen erschien Dein erstes Buch „Kampf um Dortmund – Vier Jahrzehnte Widerstand“. Was war Deine Motivation, dieses Buch zu schreiben? Michael: Seid gegrüßt! Ich hatte schon öfter überlegt, ob ich nicht auch einmal ein Buch schreiben sollte, aber irgendwie hatte ich kein Thema gefunden, bei dem ich wirklich überzeugt … Weiterlesen

Wir flogen jenseits der Grenzen… Zu Besuch in der spanischen Hauptstadt Madrid

Europa – Wiege der Kultur, strahlendes Juwel dieser Welt, Du Funken des Göttlichen. Vom Atlantik bis zum Ural, vom Nordkap bis ans Mittelmeer reicht Dein Raum, bevölkert von Deiner, Dir eigenen Menschenart. Kein anderer Lebensraum hat eine solche Fülle an kulturellen Schätzen hervorgebracht, das Licht Deines Geistes strahlt in die Welt hinein und ehrfürchtig verneigen … Weiterlesen

Besprechungen #55: Léon Degrelle – Meine Abenteuer in Mexiko

Ein Wallone im „Guerra Cristera“ In der Reihe „Edition Winkelried“ erschien eine Neuauflage von Léon Degrelles Erstlingswerk „Meine Abenteuer in Mexiko“ aus dem Jahr 1937. Das schmale Buch im Festeinband beinhaltet neben dem eigentlichen Erlebnisbericht Degrelles ein Vorwort, das den historischen Kontext der Entstehungszeit dieser Schrift beleuchtet, sowie einen Lebenslauf des Autors. Berichte über den … Weiterlesen